Die Mündliche Anfrage des Abgeordneten Koppe (FDP)
Vorstellung Sozialstrukturatlas

Vorstellung Sozialstrukturatlas Frau Ministerin Taubert hat in einer Pressekonferenz
am 10. Mai dieses Jahres den ersten Thüringer Sozialstrukturatlas angekündigt. In den entsprechenden Presseinformationen begründete Frau Taubert die Notwendigkeit des knapp 42.000 € teuren Gutachtens u.a. wie folgt: „Der erste Thüringer Sozialstrukturatlas soll politischen Entscheidungen auf Landesebene ... eine Grundlage bieten.“ Ich frage die Landesregierung:

1. Auf welcher Datengrundlage arbeitete bis dato das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit z.B. bei der Bewertung der Sozialstruktur der Einkommenssituation?

2. Welche Datensätze, die dem Sozialstrukturatlas zugrunde liegen, fanden bei der Ausrichtung der Maßnahmen der Landesregierung bisher keine Verwendung?

3. Welche Datensätze aus welchen Quellen mussten durch den Auftragnehmer kostenpflichtig erworben werden?

4. Welche Gründe sprachen für die externe Vergabe der Erstellung des Sozialstrukturatlasses, obwohl damit laut Homepage des TMSFG explizit die Stabsstelle Strategische Sozialplanung im TMSFG mit der "Erstellung eines Sozialstrukturatlas unter Beteiligung der Fachabteilungen" betraut ist?

13.06.2012 1763