Mündliche Anfrage: Windkraftanlagen in Limlingerode

Windkraftanlagen in Limlingerode

In Limlingerode sollen trotz massiven Anwohnerprotestes, trotz sehr schutzwürdiger Landschaft, trotz einer begründeten Änderung der Vorranggebiete für Windkraftanlagen im Landesentwicklungsplan bis zu fünf große Windkraftanlagen errichtet werden.

Ich frage daher die Landesregierung:

1. Sieht die Landesregierung die Gefahr, dass das Naturschutzgebiet und das Vogelschutzgebiet, die an den Ort Limlingerode und das geplante Baugebiet der Windkraftanlage grenzen, durch den Bau massiv entwertet werden? Wenn ja, was unternimmt die Landesregierung, um den Erhalt dieser besonders schutzbedürftigen Gebiete zu sichern? Wenn nein, wie begründen Sie dies vor dem Hintergrund der massiven Eingriffe durch die besonders großen Windkraftanlagen?

2. Wie bewertet die Landesregierung die Einschränkungen der Lebensqualität für Mensch und Natur durch den Bau dieser besonders massiven Windkraftanlagen in dieser eher windarmen Region (Beeinträchtigungen durch Schlagschatten [Nachmittag und Abend], Lärm und Infraschall, Strahlung sowie die deutliche optische Beeinträchtigung der malerischen Landschaft)?

3. Wie bewertet die Landesregierung den drohenden Verlust dieses touristischen Kleinods im Nordwesten Thüringens, jetzt, da sich eine touristische Nutzung, die wesentlich zum Einkommen in dieser Region beiträgt, dauerhaft etabliert hat?

13.06.2012 1825